Fangchancen-Rechner: Update für Pokémon X/Y

Geschrieben von Slash am 5. Dezember 2013 um 17:07

Kurz vor Nikolaus haben wir zwei Updates für euch:

  • Wir haben alle neuen Pokémon aus X/Y zum Fangchancen-Rechner hinzugefügt. Es können nun uneingeschränkt Fangwahrscheinlichkeiten von allen 718 Pokémon berechnet werden.
  • Die Funktion Wie viel EVs bringt …?  des EV-Training Tools wurde um alle neuen Pokémon erweitert. Eine angepasste Version des Tools auf die besten EV-Trainingsorte in Pokémon X und Pokémon Y und das Supertraining wird noch folgen.
2

Fünfeckiges Symbol kennzeichnet nicht gecheatete Pokémon

Geschrieben von Slash am 15. November 2013 um 16:48

knarksel_pentagon

Wie Serebii berichtet, gibt es nun Aufklärung über die Bedeutung des blauen, fünfeckigen Symbols im Bericht. Besitzt ein Pokémon dieses Zeichen, wurde es auf legalem Weg im Spiel selbst oder durch ein Event gefangen bzw. erhalten. Fehlt dieses jedoch, handelt es sich bei dem Pokémon um ein fehlerhafters, gehacktes oder sonstig erschummeltes Pokémon.

Durch diesen spielinternen “Hack-Check” ist es Spielern nun erstmals möglich, gecheatete Pokémon selbst zu erkennen. Wie zuverlässig sich diese Funktion erweist, wird sich zeigen. Trotzdem wird es sich beim Tausch sicherlich lohnen, auf das kleine blaue Symbol zu achten.

Update (16.11.2013): Anscheinend ist an dem Symbol in erster Linie zu erkennen, ob es an Online-Kämpfen teilnehmen darf. Unklar ist zurzeit, ob auch Pokémon aus älteren Editionen, die via Pokémon Bank importiert wurden, das Symbol haben und somit an Online-Kämpfen teilnehmen können. In einem aktuellen Turnier in Japan waren diese jedoch nicht gestattet.

5

Drei geheime Event-Pokémon für X/Y bestätigt

Geschrieben von Slash am 10. November 2013 um 22:50

Ein Scan des japanischen Lösungsbuchs, das am 11. November 2013 erscheint, ist bereits vorab auf Twitter aufgetaucht und bestätigt damit die endgültige Pokémon-Anzahl in Pokémon X und Pokémon Y: 721.

twitter_gold_trainer_pass

Es ist der goldene Trainerpass abgebildet, den der Spieler nur erhält, wenn er alle Pokémon des nationalen Pokédex’ gefangen hat. Somit bewahrheiten sich die Gerüchte um die drei Event-Pokémon Diancie, Volcanion und Hoopa.

Wie diese zu erhalten sind, ist bis jetzt völlig unklar. Es ist jedoch davon auszugehen, dass Nintendo diese via WiFi-Download verteilt und möglicherweise sogar mit einem zusätzlichen Story-Abschnitt verknüpft.

Die folgenden Screenshots stammen von Hackern, die sich die drei Pokémon im Spiel ercheaten konnten. Das Level und der Ort des Kampfes wurden willkürlich gewählt und dienten vermutlich nur dazu, das Aussehen der versteckten Pokémon zu enthüllen.

Diancie ( GESTEIN FEE ), #719:

scan_diancie
Volcanion ( FEUER WASSER ), #720:

scan_volcanion
Hoopa ( PSYCHO GEIST ), #721:

scan_hoopa

3

Ken Sugimori im Interview: Einfachheit das Thema der 7. Generation?

Geschrieben von Slash am 4. November 2013 um 14:43

sugimoriIn einem Interview mit dem Magazin “We Love Pokémon” gab Ken Sugimori, Art Director bei GAME FREAK, erste Hinweise auf die 7. Generation. Die Spiele sollen nicht mehr an Komplexität gewinnen, sondern zu der Einfachheit der 1. Generation zurückkehren. Sollten die Entwickler diesen Weg tatsächlich einschlagen, würde man sich an Spielelementen aus älteren Spielen wie Pokémon Rot und Pokémon Grün orientieren.

Gleiches soll auf das Design der Pokémon zutreffen. So sei Sugimoris Lieblingspokémon immer noch das altbekannte Gengar, das im Vergleich zu neueren Pokémon doch ein eher schlichteres Design besitzt.

In jeder Generation nehme die Anzahl der Pokémon, Fähigkeiten, Attacken und Items stetig zu, sodass es zunehmend schwieriger wird, alle im Kopf zu behalten, erläutert Sugimori. Eine Verringerung der Pokémon sei keine Lösung. Nichtsdestotrotz wird spekuliert, ob nicht insbesondere bei neuen Attacken und Items aber auch bei Fähigkeiten gespart werden sollte.

Quelle: Bulbagarden

3

Mystery Eggs durch Wundertausch aufgetaucht

Geschrieben von Slash am 3. November 2013 um 12:56

eggsKürzlich erhielten Spieler durch den Wundertausch statt eines normalen Pokémons ein sogenanntes Mystery Egg, das den Spielstand beschädigen kann. Auch als schlechte Eier (eng. “bad eggs”) bekannt trat dieses Problem schon in älteren Spielen auf. Ursprünglich sind diese jedoch dafür da, möglichen fehlerhaften Daten im Spiel entgegenzuwirken und zu verhindern, dass das Spiel abstürzt oder der Spielstand einfriert.

Der Wundertausch ist eine neue Funktion in Pokémon X und Pokémon Y, die den Tausch eines eigenen Pokémons gegen ein zufälliges Pokémon eines anderen Spielers ermöglicht, der ebenfalls den Wundertausch verwendet. Die so erhaltenen Mystery Eggs seien von Hackern in den Umlauf gebracht worden, wie die französische Website PokéBip berichet. Andererseits wird spekuliert, ob das Problem bereits von Anfang an in X/Y bestünde.

Mystery Eggs können anhand folgender Eigenschaften erkannt werden:

  • Datum:  0.0.2000
  • Ort:       Mystery Zone
  • Status:  Man kann schon etwas hören! Es wird wohl bald schlüpfen!

Laut Spielerberichten würden sich die Eier in der Box wie ein Virus verbreiten und u. U. sogar bereits vorhandene Pokémon ersetzen. Sie ließen sich nicht freilassen und nicht ausbrüten.

Was sollte ich tun, wenn ich bereits so ein Ei erhalten habe?

Zurzeit ist noch keine Lösung bekannt, mit der sich das Problem zufriedenstellend lösen lässt. Du kannst lediglich versuchen, das Problem einzudämmen:

  • Lass das Ei in der Box, in der es ist.
  • Nimm dem Ei kein Item weg, das es möglicherweise trägt, und überprüfe – sofern möglich – nicht den Bericht.
  • Verschiebe keine anderen Pokémon in die Box mit dem Ei.
  • Nimm das Ei nicht in das Team.
  • Versuche nicht, das Ei auszubrüten.

Solange der Fehler nicht durch einen Patch seitens Nintendo behoben wurde bzw. Aufklärung herrscht, solltet ihr versuchen, den Wundertausch zu meiden!

Update (4.11.2013): Ein YouTuber, der als einer der ersten von den Mystery Eggs berichtete, erklärte nun in einem weiteren Video, er habe die Eier nicht über den Wundertausch erhalten. Stattdessen sei ein Hardware-Defekt wie etwa der SD-Karte oder des 3DS-Systems selbst der Auslöser gewesen. Sofern diesen Angaben zu trauen ist, ist eine unbedenkliche Nutzung des Wundertausches wieder möglich.

4

DV-Rechner-Update für die 6. Generation (X/Y)

Geschrieben von Slash am 28. Oktober 2013 um 00:00

Unser DV-Rechner kennt ab heute alle neuen Pokémon der 6. Generation (inklusive verschiedener Formen und Mega-Entwicklungen), alle bekannten Basiswert- und Typ-Änderungen, die an älteren Pokémon vorgenommen wurden, und bietet euch ein neues Feature, mit dem ihr die Sichtbarkeit eurer Ergebnisse einstellen könnt. So können alle berechneten DVs unkompliziert mit Freunden geteilt werden.

Die verwendeten Basiswerte haben wir von Serebii übernommen. Beim Durchtesten ist uns kein einziger ungültiger Wert unterlaufen, weshalb wir davon ausgehen, dass diese korrekt sind.
Sollte bei euch dennoch mal ein ungültiger Wert vorkommen (nachdem Fehler wie falsches Level, falsches Wesen und/oder falsche EVs ausgeschlossen wurden), meldet dies bitte unter diesem Post, damit wir eine Lösung finden können.

Sichtbarkeit von DV-Rechner-Ergebnissen

Sobald ihr die DVs eines Pokémons berechnet habt, erscheint oben rechts ein Button, mit dem ihr durch Klicken zwischen “privat” und “öffentlich” wechseln könnt. Standardmäßig werden alle zukünftigen Ergebnisse als öffentlich gespeichert. Selbstverständlich könnt ihr dies in den Einstellungen ändern.

dv-rechner-public

Öffentlich bedeutet, dass jeder, der den Link eures DV-Rechner-Ergebnisses hat, – egal, ob angemeldet oder nicht – das Ergebnis ansehen kann. Den Link könnt ihr direkt aus der Adresszeile herauskopieren. Dieser könnte z. B. so aussehen:

http://synx.ws/dv-rechner?id=1

Bemerkung: Alle Ergebnisse, die als Gast gespeichert werden, sind immer öffentlich. Hier lässt sich die Sichtbarkeit nicht anpassen.

übernommene Basiswert-Änderungen an älteren Pokémon

  • #012 Smettbo: 80 → 90 (Sp.-Ang.)
  • #015 Bibor: 80 → 90 (Ang.)
  • #018 Tauboss: 91 → 110 (Init.)
  • #025 Pikachu: 30 → 40 (Vert.), 40 → 50 (Sp.-Vert.)
  • #026 Raichu: 100 → 110 (Vert.)
  • #031 Nidoqueen: 82 → 92 (Ang.)
  • #034 Nidoking: 92 → 102 (Ang.)
  • #036 Pixi: 85 → 95 (Sp.-Ang.)
  • #040 Knuddeluff: 75 → 85 (Sp.-Ang.)
  • #045 Giflor: 100 → 110 (Sp.-Ang.)
  • #062 Quappo: 85 → 95 (Ang.)
  • #065 Simsala: 85 → 95 (Sp.-Vert.)
  • #071 Sarzenia: 60 → 70 (Sp.-Vert.)
  • #076 Geowaz: 110 → 120 (Ang.)
  • #181 Ampharos: 75 → 85 (Vert.)
  • #182 Blubella: 85 → 95 (Vert.)
  • #184 Azumarill: 50 → 60 (Sp.-Ang.)
  • #189 Papungha: 85 → 95 (Sp.-Vert.)
  • #295 Krawumms: 63 → 73 (Sp.-Vert.)
  • #398 Staraptor: 50 → 60 (Sp.-Vert.)
  • #407 Roserade: 55 → 65 (Vert.)
  • #508 Bissbark: 100 → 110 (Ang.)
  • #521 Fasasnob: 105 → 115 (Ang.)
  • #526 Brockoloss: 70 → 80 (Sp.-Vert.)
  • #537 Branawarz: 85 → 95 (Ang.)
  • #542 Matrifol: 70 → 80 (Sp.-Vert.)
  • #545 Cerapendra: 90 → 100 (Ang.)
  • #553 Rabigator: 70 → 80 (Vert.)
8

Pokémon X/Y: Speicher-Fehler in Illumina City

Geschrieben von Slash am 18. Oktober 2013 um 20:14

Wie einige YouTube-Videos zeigen existiert in X/Y ein Fehler, der zum Einfrieren des Spielstands führen kann, wenn man außerhalb von Gebäuden in Illumina City speichert und seinen Spielstand anschließend neu lädt.

Nintendo und Game Freak arbeiten zurzeit daran, das Problem zu lösen. Anscheinend sind nur die in der unten stehenden Karte blau markierten Bereiche von dem Speicher-Fehler betroffen. Trotzdem: Speichert auf keinen Fall in Illumina City außerhalb von Gebäuden! Geht in ein Gebäude oder wechselt zu einer anderen Stadt bzw. Route.

Bitte seht diesen Post nicht als Aufforderung, den Fehler selbst auszuprobieren. Wir möchten hiermit nur diejenigen warnen, die noch nichts von dem Bug gehört haben und verhindern, dass diese ihren Spielstand in diese missliche Lage versetzen.

pokemon_x_y_save_bug

Update (19.10.2013): Gestern veröffentliche Nintendo dazu eine offizielle Warnung und verspricht das Problem mithilfe einer Anwendung für den Nintendo eShop zu lösen, die sobald wie möglich zur Verfügung stünde.

Update (25.10.2013): Ab sofort ist jeweils ein separates Update für Pokémon X als auch für Pokémon Y im Nintendo eShop erhältlich, das den Speicher-Fehler sowieso ein Problem mit der Global Trade Station (GTS) behebt. Es werden 229 freie Blöcke auf der SD-Card benötigt. Öffnet dazu einfach den Nintendo eShop. Dort werdet ihr sofort auf den verfügbaren Patch hingewiesen.

2

Anmerkung: Synx-Tools für Pokémon X und Pokémon Y

Geschrieben von Slash am 17. Oktober 2013 um 22:10

Nach einer Woche ausgiebigem Spielen vermehrt sich das Bedürfnis der Spieler, auch die DVs der neuen Pokémon aus Pokémon X und Pokémon Y berechnen zu können. Das wäre im Grunde schon seit dem Release-Tag kein Problem gewesen, denn alle neuen Pokémon befinden sich bereits in unserer Datenbank. Doch eine Hürde bleibt: Die Basiswerte.

Die Basiswerte legen fest, in welchem Statuswert (Kraftpunkte, Angriff, Verteidigung, Spezial-Angriff, Spezial-Verteidigung, Initiative) ein Pokémon besonders gut ist. Diese sind jedoch spielinterne Daten, die zum jetzigen Zeitpunkt nur geschätzt vorliegen. Der DV-Rechner braucht jedoch einen exakten Wert. Andernfalls wären die Ergebnisse verfälscht – und damit kann keiner etwas anfangen.
Beim Fangchancen-Rechner besteht eine ähnliche Schwierigkeit. Hier fehlt die Fangrate.

Im Klartext: Solange uns diese Informationen nicht vorliegen, funktionieren unsere Tools nicht für die neuen Pokémon.

Nichtsdestotrotz erscheint morgen am 18. Oktober 2013 das offizielle Lösungsbuch zu Pokémon X/Y. Möglicherweise erhalten wir dadurch einige genauere Daten.

Das EV-Training Tool wird morgen für die neuen Pokémon aus der Kalos-Region freigeschaltet. Die Vorschläge für die besten EV-Trainingsorte bleiben vorerst auf dem Stand von Schwarz 2/Weiß 2, weil auch hier die Information fehlt, welche EVs bei den neuen Pokémon nach dem Kampf oder beim Fang verteilt werden. Sobald wir mehr darüber wissen, werden wir mit euch eine gemeinsame Aktion starten, um die besten EV-Trainingsorte in X/Y herauszufinden!

4

Pokémon X und Pokémon Y erscheinen weltweit!

Geschrieben von Slash am 12. Oktober 2013 um 02:44

Endlich ist der Tag gekommen, endlich wird das lange Warten belohnt und endlich dürfen wir die neuen Spiele Pokémon X und Pokémon Y in unseren Händen halten. Heute erscheint eine neue Generation von Pokémon-Spielen erstmals gleichzeitig auf der ganzen Welt – eine neue Konsole und damit auch neue grafische Möglichkeiten.

IMG_1184

Vor knapp zwei Wochen haben wir euch um eure Meinung gefragt. Und das sind die Ergebnisse:

  • Pokémon X oder Pokémon Y? Der Kampf der Editionen ist unentschieden ausgegangen: Jeweils 41 % haben sich sowohl für X als auch für Y entschieden. 8 % von euch wollten sogar beide Spiele haben.
  • Vorbestellt? Etwa die Hälfte (44 %) von euch hatte es bereits vorbestellt. 12 % wollten es noch vorbestellen und ca. ein Drittel hatte vor, es im Laden zu kaufen.
  • Die Starter! Es ging doch knapper aus als es anfangs schien: Froxy liegt vorne (38 %), dann folgt Igamaro (32 %) und das Schlusslicht ist Fynx (30%).
  • Euer zweiter Starter? Hier sticht Glumanda mit 60 % eindeutig hervor. Ob das wohl an Gluraks Mega-Entwicklung lag? Schiggy (22 %) und Bisasam (18 %) liegen weit hinten.
  • Konsole? 55 % bevorzugen den Nintendo 3DS XL, 39 % den normalen Nintendo 3DS und nur 6 % den erst zum Release der Spiele erschienenen Nintendo 2DS.
  • Eine neue Konsole für X/Y? Die neuen Spiele waren für 43 % von euch ein Kaufgrund. 57 % von euch besaßen schon einen 3DS.
  • Eure Meinung zu Pokémon Bank: 39 % sind überzeugt von dem erweiterten Speicherplatz für die Pokémon-Sammlung und sind bereit dafür Geld zu bezahlen. Trotzdem wollen 37 % das neue Feature nur in der Test-Phase nutzen, um Pokémon von Vorgänger-Spielen zu übertragen. 24 % sind überhaupt nicht interessiert.

(Bei allen Umfragen haben etwa 50 Besucher abgestimmt.)

0

Weiterer Trailer zum X/Y-Endspurt

Geschrieben von Slash am 11. Oktober 2013 um 14:37

Soeben hat der offizielle deutsche YouTube-Kanal von Nintendo einen weiteren Trailer zu Pokémon X und Pokémon Y hochgeladen.

Außerdem ist ab heute das neue Pokémon Global Link (PGL) verfügbar. Auf der Startseite sind bereits viele Artikel zu finden, die deren Bedienung erklären.

0
12345