Ken Sugimori im Interview: Einfachheit das Thema der 7. Generation?

Geschrieben von Slash am 4. November 2013 um 14:43

sugimoriIn einem Interview mit dem Magazin “We Love Pokémon” gab Ken Sugimori, Art Director bei GAME FREAK, erste Hinweise auf die 7. Generation. Die Spiele sollen nicht mehr an Komplexität gewinnen, sondern zu der Einfachheit der 1. Generation zurückkehren. Sollten die Entwickler diesen Weg tatsächlich einschlagen, würde man sich an Spielelementen aus älteren Spielen wie Pokémon Rot und Pokémon Grün orientieren.

Gleiches soll auf das Design der Pokémon zutreffen. So sei Sugimoris Lieblingspokémon immer noch das altbekannte Gengar, das im Vergleich zu neueren Pokémon doch ein eher schlichteres Design besitzt.

In jeder Generation nehme die Anzahl der Pokémon, Fähigkeiten, Attacken und Items stetig zu, sodass es zunehmend schwieriger wird, alle im Kopf zu behalten, erläutert Sugimori. Eine Verringerung der Pokémon sei keine Lösung. Nichtsdestotrotz wird spekuliert, ob nicht insbesondere bei neuen Attacken und Items aber auch bei Fähigkeiten gespart werden sollte.

Quelle: Bulbagarden

3

3
 Kommentare

  • Timo2241

    Also wenn Attacken und Fähigkeiten gelöscht werden würde, wäre die Serie glaube ich bei mir durch. Die Story in den Spielen ist nunmal, naja ihr wisst :D Aber wenn jetzt auch noch das competetive play entfernt werden würde, wäre Schluss. Ich hoffe ich interpretiere den Text fehl :D

  • Slash

    Attacken und Fähigkeiten sollen nicht gelöscht werden. Es sollen nur nicht mehr so viele *neue* dazu kommen. Alles an Attacken und Fähigkeiten, was einmal in irgendeiner Generation eingeführt wurde, kann ja nicht auf einmal wieder weg genommen werden.

  • Timo2241

    Dann sollen die aber woanders aufstocken. Es soll auch nicht nur eine halbe neue Generation sein ! X und Y war ja schon ein Schritt in diese Richtung (Ev-Vereinfachung, 50 EVs pro kampf etc… )

Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.