Pokémon erobert die mobile Welt: Pokémon Go kommt 2016

Geschrieben von Slash am 10. September 2015 um 08:02

Die Facebook-Seite von Pokémon macht es heute offiziell: Im nächsten Jahr erscheint das erste Pokémon-Spiel für das Smartphone: Pokémon Go

Das Spiel erscheint für Android und iOS.

go_1

Der unter “Weiterlesen” verlinkte Trailer zeigt die echte Welt mit futuristischen Augmented Reality Elementen; Pokémon kämpfen in 3D-Grafik gegeneinander, Pfeile zeigen mit einer Entfernungsangabe in Richtung von wilden Pokémon und in der Hand der Trainer erscheinen Pokébälle. Umgesetzt werden soll das Spiel nach dem Vorbild von Ingress. Nintendo kooperiert hierfür mit dem Entwickler Niantic Labs, einer Google Tocher.

go_2

Damit der Spieler nicht pausenlos auf das Smartphone schauen muss, um das Spiel spielen zu können, entwickelt Nintendo das Pokémon Go Plus. Das kleine Gerät führt der Spieler mit sich – ähnlich wie der Pokéwalker? – und bekommt via Vibration oder Blink-Signale einen Hinweis darauf, dass sich z. B. ein wildes Pokémon in der Nähe befindet.

Weiterlesen

5

The Pokémon Company stellt Hoopa offiziell vor!

Geschrieben von Slash am 14. Januar 2015 um 17:34

Wie bereits im November 2013 durch Leaks bekannt wurde (wir berichteten), ist nun nach Diancie ein weiteres der drei zuvor unveröffentlichten Event-Pokémon offiziell vorgestellt worden: Hoopa (#720).

hoopaDas PSYCHO GEIST Pokémon ist 0,5 Meter groß und 9,0 Kilogramm schwer. Es hat die Fähigkeit Zauberer. Diese ermöglicht es ihm beim Einsatz einer schadenverursachenden Attacke, das Item des Gegners zu stehlen; jedoch nur unter der Voraussetzung, dass der Anwender selbst kein Item trägt.

Genauere Informationen zu einem Download via WiFi oder Seriencode und damit in Verbindung stehenden möglichen weiteren Spielinhalten rund um Hoopa wurden nicht bekanntgegeben.

Unter “Weiterlesen” findet ihr den obligatorischen Trailer.

Weiterlesen

3

DV-Rechner: Optimierte Berechnung und erhöhte Zuverlässigkeit!

Geschrieben von Slash am 29. Dezember 2014 um 22:26

Dank eurem Feedback via E-Mail und privater Nachrichten konnten wir heute ein länger bekanntes Problem im DV-Rechner beheben. Zuvor erschienen bei Pokémon in niedrigen Levelbereichen, insbesondere Level 1, häufiger ein ungültiges Ergebnis. Das gehört nun der Vergangenheit an! Nachforschungen schloßen auf ein Rundungsproblem in der Statuswertberechnung. Diese verwendet der DV-Rechner, um zu wissen, welche Statuswerte für das gewählte Pokémon und Level existieren können.

Hierbei sei trotzdem gesagt, dass DV-Berechnungen von Pokémon auf Level 1 nicht wirklich viel bringen. Denn ein Ergebnis von beispielsweise 0-31 für Angriff sagt genau eins aus: Nämlich nichts!

Weiterlesen

3

EV-Trainingsplätze in Pokémon Alpha Saphir / Omega Rubin (ORAS)

Geschrieben von Slash am 6. Dezember 2014 um 13:50

Auch die dritte Generation bietet eine Reihe nützlicher EV-Trainingsplätze. Synx stellt euch die besten Orte zum Trainieren eurer Pokémon vor!

Zum EV-Training empfehlen wir die aus X/Y bewährten Massenbegegnungen, die mit Hilfe der Terrain-Attacke Lockduft hervorgerufen werden können. Beispielsweise Myrapla eignet sich dafür sehr gut: Es lernt die Attacke bereits auf Level 5.
Fast alle aufgeführten Pokémon haben eine Wahrscheinlichkeit von 100%, dass sie beim Einsatz von Lockduft auftreten. Das EV-Training ist somit noch nie einfacher gewesen!

Es empfiehlt sich eurem Pokémon Surfer, Steinhagel, Erdbeben oder ähnliche Attacken beizubringen, die mehrere Pokémon gleichzeitig treffen können. So dürft ihr euch direkt das Fünffache der EVs notieren. Selbstverständlich haben wir diese Liste auch in das EV-Training Tool integriert.

KP

Flurmel

Ort: Metaflurtunnel
Häufigkeit: 100%
EVs: +1 KP

Weiterlesen

8

Surf-Spaß in OR/AS: Tohaido gibt Gas!!!

Geschrieben von Slash am 5. Dezember 2014 um 09:28

Der brutale und listige Schurke der See. Seine Haut ist so strukturiert, dass der Wasserwiderstand gering ist. Es kann bis zu 120 km/h schnell schwimmen.

 

So viel Spaß hat das Surfen noch nie gemacht: Zum Remake der Spiele mit den meisten Wasser-Routen, gibt sich Tohaido – wie auch sein Pokédex-Eintrag aus Pokémon Smaragd beschreibt – als äußerst schnelle und bequeme Fortbewegungsmöglichkeit auf dem Wasser (wer will denn da noch fliegen?).

Setzt man mit Tohaido Surfer ein, erscheint statt der üblichen Surfer-Animation der listige Hai im Wasser und trägt den Spieler mit doppelter Geschwindigkeit über die Routen. Wo einem das Zurücklegen der Strecke zwischen Seegrasulb City (“Wo das Seegras noch ulb ist”) und Moosbach City in der 3. Generation noch wie eine halbe Ewigkeit vorkam, ist man in Alpha Saphir und Omega Rubin in weniger als 10 Sekunden in Troys Heimatstadt.
Ähnlich verhält es sich bei Kaskade und Taucher, auch dort ist Tohaido anderen Wasser-Pokémon deutlich voraus.

Weiterlesen

1

Over Powered hat einen neuen Namen: Mega-Rayquaza

Geschrieben von Slash am 3. Dezember 2014 um 21:21

Mit stolzen 780 Punkten in der Basiswertsumme teilt sich Mega-Rayquaza zusammen mit Mega-Mewtu X und Y den ersten Platz auf der Rangliste der stärksten Pokémon. Doch größtes Aufsehen erregte Rayquazas Mega-Entwicklung mit dem BANN aus Smogon‘s Uber-Tier!mega_rayquaza

Im Uber-Tier sind alle Pokémon vertreten, die zu stark für das Over Used (OU) sind. Dies betrifft viele legendäre Pokémon, aber auch Pokémon wie Mega-Lohgock oder Mega-Kangama. Allein das macht deutlich, welche Stärke Mega-Rayquaza hat, wenn es selbst für die Königsklasse des Competitive Play zu stark ist.

Aber was genau macht Mega-Rayquaza so unglaublich unfair?

Weiterlesen

0

Pokémon-Verteilungen: Geht der Trend zum Seriencode?

Geschrieben von Slash am 3. November 2014 um 16:40

shiny_mega_gengarEs gehört einfach dazu: Besonders seltene Pokémon werden an die Spieler kostenfrei über WiFi oder lokal auf Pokémon Days verteilt. Eine tolle Aktion, über die sich viele Spieler immer wieder freuen. Dazu gehören Pokémon mit besonderen Attacken, Pokémon in schillernder Form oder legendäre Pokémon wie beispielsweise Mew, an die der gemeine Spieler gar nicht oder nur sehr umständlich auf legalem Wege herankommt.
Doch seit der 6. Generation scheint Nintendo einen anderen Weg gehen zu wollen: Seriencodes.

Eine zufällig generierte Zahlen- und Buchstabenfolge, die nach der Eingabe im Nintendo 3DS das begehrte Event-Pokémon auf das eigene Spiel zaubert. Klingt doch genauso einfach wie die altbewehrte WiFi-Verteilung? Leider nicht. Denn die Seriencodes sind nur in stark begrenzter Stückzahl zu bekommen. Und der “teilnehmende Handel” – wie viele enttäuschende Berichte von Fans ergaben – erwies sich als sture Blockade zwischen Spielern und dem zu verteilenden Pokémon.
Seriencodes seien noch nicht geliefert worden, hieß es beim ersten Versuch. Dann seien sie schon am ersten Tag alle verteilt worden. Und wenn dann doch welche vorhanden sind, bekommt man nur einen, wenn man auch etwas kauft oder der Verkäufer gerade guter Laune ist. So macht sich der “teilnehmende Handel” sicherlich beliebt.

Weiterlesen

2

Letzte Chance zu Halloween: Erhalte ein XL-Irrbis!

Geschrieben von Slash am 31. Oktober 2014 um 06:00

Wir erinnern heute noch einmal an die WiFi-Verteilung eines Irrbis in der Größe XL. Anlässlich Halloween endet heute die Download-Aktion.

Der Spieler erhält es auf Level 50 vom Lieferanten im Pokémon-Center – klassisch also. Wesen und Geschlecht sind variabel.

OT:        Grusel 2014

ID-Nr.:   10014

Item:     Beulenhelm

Attacken:

  • Halloween
  • Erstauner
  • Grimasse
  • Schattenstoß
0

Version 1.3 behebt Fehler in Pokémon X/Y

Geschrieben von Slash am 29. Oktober 2014 um 21:03

Nintendo veröffentlichte heute den mittlerweile dritten Patch für Pokémon X/Y. Laut offiziellen Angaben beinhalte dieser kleinere Fehlerbehebungen. Details gibt es nicht.
Ein Update ist erforderlich, um weiterhin die Online-Funktionen der Spiele nutzen zu können. Mithilfe der QR-Codes kann das Update direkt aus dem Nintendo eShop geladen werden.

 

patch13

 

Bekannte Änderungen sind u. a. neue Animationen beim Kampfeinsatz von Pokémon. So erscheint beispielsweise bei einem mit einem Tauchball gefangenen Pokémon eine Wasseranimation.
Außerdem wurde ein Fehler behoben, bei dem in der Kontaktsafari Vivillon nicht angezeigt werden konnte.

0

Nintendo sichert Markennamen “Delta Smaragd” in Japan

Geschrieben von Slash am 29. Mai 2014 um 21:13

Nintendo reserviert den Markennamen デルタエメラルド (Delta Smaragd) in Japan. Ist dies ein möglicher Hinweis auf ein Remake der beliebten Smaragd-Edition?

Die Reservierung fand am 2. Mai 2014 statt und wurde heute veröffentlicht. Schon vorher wurden seitens Nintendo und GAME FREAK Markennamen gesichert, die bis jetzt keine Verwendung fanden. Es lässt sich nur spekulieren, ob dieses Mal erstmalig ein Remake einer Spezial-Edition erscheint. Höchstwahrscheinlich ist dieses Spiel nicht zeitgleich mit den Saphir/Rubin-Remakes im November 2014 zu erwarten. Wir sind gespannt!

Quelle: http://gematsu.com/2014/05/nintendo-trademarks-delta-emerald-japan

3
12345